Schlagwort-Archive: Berufsorientierung

Einladung zum (feministischen) Berufsorientierungsworkshop der AMANZ

 

Wie gelingt nach dem Master der Einstieg in eine wissenschaftliche Laufbahn? Um verschiedene Wege in die Berufswelt der Mittelalterarchäologie aufzuzeigen, veranstaltet die AMANZ mit Unterstützung des DArV e.v., FemArc und des ZEMAS am 12.07.2024 von 10.00 bis 18.00 Uhr einen Berufsorientierungsworkshop.

Da eine wissenschaftliche Laufbahn für Frauen bis heute häufig mit mehr Hürden versehen als für ihre männlichen Kollegen, sind Archäologinnen auch weniger als Leistungs- und Potenzialträgerinnen bzw. Vorbilder sichtbar (Gutsmiedl-Schümann 2022). Wir haben daher fünf herausragende Wissenschaftlerinnen als Role Models aus den Bereichen der Museumsarbeit, der universitären Lehre und Forschung, der Denkmalpflege und dem wissenschaftlichen Lektorat nach Bamberg eingeladen:

  • Prof. Dr. Natascha Mehler (Eberhard Karls Universität Tübingen) (virtuell)
  • PD Dr. Doris Gutsmiedl-Schümann (BW Universität München)
  • Dr. Elke Nieveler (LVR LandesMuseum Bonn)
  • Andrea Bischof M.A. (Institut National de Recherches Archéologiques de Luxembourg)
  • Dr. Michaela Helmbrecht (archäotext. Archäologie auf den Punkt gebracht)

Die Role Models werden ihren jeweiligen Werdegang vorstellen, auf die Anforderungen und Kompetenzen eingehen, die der jeweilige Beruf erfordert und dabei auch ein Augenmerk auf die Herausforderungen legen, die sich Frauen in der Wissenschaft stellen.

Im anschließenden wissenschaftlichen Salon des Workshops werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie den Herausforderungen begegnet werden kann, indem die Teilnehmenden gemeinsam mit den Role Models mögliche Strategien zur Stärkung von Frauen in der Wissenschaft diskutieren. Zugleich bietet der wissenschaftliche Salon Gelegenheiten über einem kleinen Buffet ins Gespräch zu kommen, sich auszutauschen und zu vernetzen.

Wichtig!
Auch wenn der Workshop einen feministischen Schwerpunkt hat, ist er für alle Studierenden – auch von externen Universitäten geöffnet.

Anmeldung bis 31.05.2024 bei viviane.diederich@uni-bamberg.de (Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen beschränkt).

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an die Initiatorin/Organisatorin des Workshops: Viviane Diederich M.A., wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl der AMANZ. Das Programm und das Poster der Veranstaltung finden Sie hier zum download (als Verlinkung zur Webseite des Lehrstuhls).

Wir freuen uns auf Sie!

Quellen/Verweise:

Doris Gutsmiedl-Schümann (2022, 1. September). Wie viele archäologisch arbeitende Frauen gibt es? AktArcha. Abgerufen am 14. März 2024, DOI: [https://doi.org/10.58079/axmu].